Du denkst nur Latinos können so richtig Salsatanzen?

Ich muss dir sagen: DAS STIMMT NICHT.

Überhaupt, ich meine, Arnold Schwarzenegger war sogar Gouverneur in Kalifornien! Wer will also sagen was geht und was nicht???

Salsatanzen muss man also nicht im Blut haben - jeder kann es lernen.

So viel steht fest. Woher ich mir da so sicher bin fragst du jetzt vielleicht. Muss man wirklich nicht nativer Spanischsprecher sein um es zu können?

Ich hab´s auch gelernt und nicht mit der Muttermilch aufgesaugt.

Davon mal abgesehen, dass mein Vater der Spanier in der Familie ist und es sowieso keinen Muttermilchtransfer hätte geben können.

Mein Garten, mein Lieblingsobst

Lieblingsobst selbstgezüchtet

Salsatanzen kann Leben Retten.

Echt Leben retten? Ok vielleicht eher verändern, aber womöglich kann es die Rettung sein vor grauem Wetter, vor jeden-Abend-am Fernseher-verbringen, vor keine-neuen-Menschen-kennen-zulernen, vor Schlagerpartys (gut, Hölle Hölle Hölle kann auch lustig sein).

Und hier ist ihr Preis:

 

Fühl dich einfach besser in deiner Haut. Pepp dein Leben und deine Beziehung auf – bring neue Farbe in dein Leben. 

Finde unzählige Ausgehmöglichkeiten, Menschen, die eine besondere Offenheit gegenüber neuem haben. Fühl dich besonders, selbstbewusst und dir wird die Sonne aus dem Hintern scheinen, wie meine Frau Aga zu sagen pflegt. 

Lern eine neue Sprache

Die Sprache des Rhythmus und vielleicht lernst du gleich noch Spanisch dazu. Tanzen ist Körpersprache und von vielen Frauen weiss ich, dass Salsatanzen sie in ihrer Weiblichkeit mehr als bestärkt hat. 

Ich könnte locker noch weiterschreiben und du merkst schon, Salsa kann einen riesen Einschlag bei dir haben. Kann und wird. SO oder SO, sogar wenn du es ohne mich lernst – was echt schade wär. 

MMMMMMMH! Diese Gefühl von Eintauchen ins karibische Meer

 Ganz ohne den Flieger (fliegt der überhaupt gerade?) nehmen zu müssen.

Dahin bringe ich dich. Schnell und ohne Umwege. Strukturiert und detailliert, alles an einem Platz in dieser Online Tanzschule.

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich:

Wann erzählt er denn über sich?

„Das ist doch hier die über mich Seite, oder?“

Na, dann los!

Meine eigene Beziehung zum (Salsa-)Tanzen hat nicht schon als Kind angefangen. Nicht mal als Jugendlicher. Ich habe nie Jazz Dance, Ballet oder irgendetwas in der Richtung gemacht. Akkordeon hab ich mal gespielt und Orgel auch. Egal, andere Geschichte.

Allerdings fand ich es schon früh faszinierend, wie gut manche Menschen tanzen. Michael Jackson stand schon immer genau auf Platz 1 und ich habe es geliebt, den Moonwalk hinzuschmettern, wo immer der Fußboden glatt genug war. 

Mein Salsaabenteuer hat in Berlin angefangen. Denn um Latinos und Spanier zu treffen bin ich in einer Salsadisko gelandet. Als ich dort dieses Pärchen gesehen habe, wie es auf die Salsaversion von Aicha (Africando) getanzt hat, wusste ich, ich will das auch können. 

Ich habe Kurse belegt, viele Tänzerinnen und Tänzer gesehen und mich oft inspirieren lassen. Am Ende konnte ich sogar meinen kubanischen Stil finden und inspiriere andere. Unglaublich eigentlich.

Und hier bin ich:

20 000 verkaufte Salsakurse später.

Ungefähr doppelt so viele fantastische Tanzschüler, die es alle mit mir gelernt haben. Und dazu ein erfüllter Traum –  ich bin Salsatänzer.

Was war nochmal DEIN Traum? Salsa zu tanzen? Kommt mir sehr bekannt vor. Jetzt bist DU dran, genau hier und jetzt geht’s für dich los!

Ich freue mich auf dich,

Dein Claus